Erstes Treffen mit der Stadtverwaltung an der Bühne

Die Stadtverwaltung ist bereits seit einiger Zeit aktiv, um den Verfall und den Vandalismus an der Bühne zu stoppen. Nun kam es zu einem kurzen Treffen mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung und Mitgliedern des Forums. Dabei ging um die Möglichkeiten für den Erhalt und der Nutzung der Bühne. Leicht wird es nicht die Bühne zu erhalten. Dennoch zeigte sich Markus Bergforth, Sprecher des Forums, erleichert, dass nun die Bühne innerhalb der Verwaltung zu einem Projekt geworden ist. Auch der Stadtrat und die entsprechenden Ausschüsse werden sich mit der Bühne noch beschäftigen. Die Verwaltung wird dazu Beschlussvorlagen erstellen und Beratungen anregen. Hier gilt es die gewählten Volksvertreter – unsere Stadträte – von „unserer“ Bühne zu überzeugen.

Die Bühne ist nun abgesperrt. Das Forum hofft, dass nun weiterer Vandalismus verhindert wird.

Erste Schmierereien an der Bühne

Forumsmitglieder sind enttäuscht

Mit Entsetzen mussten Mitglieder des Forums feststellen, dass die Bühne im Stadtpark von Brandis mutwillig beschmiert worden ist. Es ist umso entäuschender, da Jugendliche die Bühne im Oktober 2012 im Rahmen des Kunstwettbewerbs „Jugend macht Kunst“ für Brandis gestalten hatten. Mit diesem Kunstwettbewerb haben Jugendliche sich mit dem Thema Gemeinschaft auseinandergesetzt und dies künstlerisch in Entwürfe für die Gestaltung der Parkbühne Brandis umgesetzt. Nun ist zu vermuten, dass andere Jugendliche diese Bühne mit den Tags „LOK“ und „A.C.A.B.“ verunstaltet haben. Die Abkürzung A.C.A.B bedeutet „All Cops Are Bastards“ (wörtlich „Alle Polizisten sind Bastarde“).

Das Forum steht für die Demokratie. Zu dieser Grundordnung gehört die Exekutive. Die Polizei als Vollzugsorgan gehört zu dieser Exekutive und damit zu den Grundpfeilern unserer demokratischen Grundordnung.

„Das Forum verurteilt jegliche Schmiererei und insbesondere diese.“, so Pressesprecher Markus Bergforth. „Die Polizei ist ein unverzichtbarer Baustein unserer Demokratie, sie gehört zu den Fundamenten dieser Rechtsordnung.“

Bilder der Verunstaltung

Forum nimmt wieder Fahrt auf!

Erste Arbeitstreffen in diesem Jahr verliefen sehr konstruktiv

Im Februar 2013 trafen sich die Mitglieder des Forums zum ersten Arbeitstreffen in diesem Jahr. Dabei wurde auch das letzte Jahr ausgewertet. Das Jahr 2012 wurde insgesamt als positiver Auftakt für die Arbeit des Forums für Demokratie und Vielfalt gesehen. Die Aktion „Brandis fegt Hass und Gewalt in die Tonne“, mit der das Forum die Brandiser dazu aufgerufen hatte, menschenverachtende Aufkleber und Parolen aus dem Stadtbild von Brandis zu entfernen, wurde genauso als großen Erfolg gewertet, wie der Kunstwettbewerb zum Thema „Gemeinschaft“. Bei dieser Aktion wurde mit der Gestaltung der Bühne im Stadtpark von Brandis durch Kinder und Jugendliche das Motto „Die lebendige demokratische Bürgergesellschaft des Landkreises Leipzig beteiligt sich aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben.“ in hervorragender Weise umgesetzt. An diesen erfolgreichen Aktionen will das Forum auch in 2013 anknüpfen.

Es wurde in der letzten Sitzung die neue Arbeitskonzeption des Forums festgelegt. Bekanntlich wurde das Forum im Herbst 2011 aus dem ehemaligen Sonderausschuss des Stadtrates Brandis heraus zusammen mit interessierten Bürgern gegründet. Bis zur letzten Sitzung wurde das Forum durch die Stadtverwaltung organisiert und auch geführt. Nun steht das Forum auf „eigenen Beinen“. Die Treffen werden selbst organisiert, die Arbeitsschwerpunkte werden festgelegt sowie Veranstaltungen und Aktionen geplant. Die Stadtverwaltung Brandis unterstützt weiterhin das Forum, in dem diese organisatorische Aufgaben übernimmt. Jedoch greift die Verwaltung nicht mehr in die inhaltliche Arbeit ein. Doch ohne Rückhalt des Stadtrates und des Bürgermeisters wird es schwierig. Daher wünschen sich die Mitglieder des Forums, dass der Stadtrat sich auf einer der nächsten Sitzung zur Arbeit des Forums in Form eines Stadtratsbeschlusses bekennt. Dieser Wunsch ist getragen von dem Gedanken, dass das Forum die Arbeit des damaligen Ausschusses fortführt.

Es gibt weiterhin keinen Vorsitzenden oder ähnliches im Forum. Die Erstellung der Tagesordnung und Einladung, die Moderation der Treffen erfolgt durch Mitglieder des Forums. Jeder kann diese Aufgabe übernehmen. In diesem Sinne verhält sich das Forum höchst demokratisch. Alle Entscheidungen werden den anwesenden Mitgliedern des Forums zur Abstimmung vorgelegt.

Das Forum hat sich nochmals zur parteipolitischen Neutralität bekannt. „Wir sind mit allem Nachdruck politisch. Aber wir wollen und werden keine parteipolitischen Interessen vertreten“, so der Sprecher des Forums Markus Bergforth. „Wir zeigen vielmehr, dass wir mit beiden Beinen auf dem Grundgesetz stehen und in Brandis kein Raum für Extremismus und Gewalt ist!“

Auf der Sitzung im März 2013 wurde die Vorbereitung von zwei Veranstaltungen beschlossen. Am dem bundesweiten Aktionstag für Toleranz und Demokratie am 16.04.2013 möchte sich das Forum mit einer Veranstaltung beteiligen. Für den 29.05.2013 ist eine Podiumsdiskussion geplant, die sich mit dem Thema „Moderne Nazis“ auseinander setzen wird.

Einweihung der Bühne war schon ein kleines Volksfest!

Forum freut sich über soviel Zuspruch

Mit 150 Zuschauern bei schönstem Wetter war die Einweihung der neuen Bühne im Stadtpark Brandis ausgesprochen gut besucht. Besonders freut Markus Bergforth, Pressesprecher des Forums, dass von Jung bis Alt, von Klein bis Groß, viele den Weg an einem Nachmittag in der Woche den Weg in den Park gefunden haben.

Nach einem musikalischen Auftak wurden die Jugendlichen mit einer Urkunde geehrt, die den beiden Künstlern bei der Umsetzung des Siegerentwurfs geholfen haben. Ohne diese fleißigen Hände hätte der Entwurf in nicht so kurzer Zeit umgesetzt werden können. Anschließend erhielten alle Entwurfsverfasser eine Urkunde und danach wurden die Urkunden an die Künstler überreicht, die die ersten drei Plätze belegen konnten. Die ausgelobten Geldpreise wurden von Bügermeister Dietze überreicht.

Nach den Worten wurde dann die Bühne durch die Musiker so richtig eingeweiht. Dies Bands „The „Fowes“ und „Flame of Earth“, das Jugendblasorchester aus Brandis und eine Akrobatik-Show begeisterten die Zuschauer. Auch wurde die musikalische Untermalung für viele Gespräche und Austausch genutzt.

An dieser Stelle sei nochmals den Schulsozialarbeitern, dem Verein Kindervereinigung Leipzig e.V., dem Lokalen Aktionsplan des Landkreises Leipzig, dem Kulturbüro Sachsen und der Stadt Brandis für die, auch finanzielle, Unterstützung gedankt. Ohne diese Unterstützung hätte die Bühne nicht umgestaltet werden können.

Weitere Fotos finden Sie hier.

Programm für die Einweihung der Parkbühne steht!

Die Arbeiten gehen gut voran

An der Parkbühne Brandis werkeln seit Tagen bereits Schüler und die beiden Künstler, um den Siegerentwurf von Nadja Hebold umsetzen. Das fertige Kunstwerk wird mit einer Abschlussfeier am 18.12.2012 an die Brandiser Bevölkerung übergeben. Mit der Einweihung werden auch die ersten drei Plätze prämiert und alle Teilnehmer erhalten ihre Urkunden.
Musikalisch wird die Feier vom Jugendblasorchester Brandis und den Bands „The Fowes“ und „Flame of Earth“ gestaltet. Den Abschluss wird ein Akrobatik- und Feuershow bilden. Das Forum lädt alle Wettbewerbsteilnehmer und die Brandiser zur großen Abschlussfeier mit diesem Plakat ein.

Plakat zur Einweihung Parkbühne

Frist zur Einreichung der Entwürfe für die Gestaltung der Parkbühne in Brandis endet heute!

Forum für Demokratie und Vielfalt ruft Brandiser Bürger zur Abstimmung auf!

Heute müssen die Entwürfe für die Gestaltung der Parkbühne Brandis bei den Schulsozialarbeitern der Mittelschule und des Gymnasiums Brandis eingereicht werden. Entwürfe, die später eingereicht werden, können nicht mehr gewertet werden. Am Samstag ist dann im Rahmen des Herbstfestes auf dem Markt in Brandis die Gelegenheit, sich die Entwürfe anzusehen und für seinen Favoriten zu stimmen. In der Zeit von 11.00Uhr bis 15.30Uhr liegen alle Entwürfe im Ratssaal der Stadt Brandis aus. Jeder Brandiser Bürger hat eine Stimme. Unter www.brandiser-forum.de kann dann auch online abgestimmt werden. Aus den 10 besten Entwürfen wählt dann die Jury des Forums den Siegerentwurf aus, der dann auch umgesetzt wird. Markus Bergforth, Sprecher des Forums, bittet alle Brandiser und Brandiserinnen durch ihre Stimmabgabe die Aktion zu unterstützen!

Schüler und Schülerrinnen rufen Facebook-Seite ins Leben

Seite für den Kunstwettberwerb online

Schüler und Schülerinnen der Mittelschule Brandis haben in Zusammenarbeit mit Frau Straßburger eine Facebookseite für den Kunstwettbewerb „Jugend macht Kunst“ gestaltet. Dort finden sich auch einige Bilder von der Bühne im heutigen Zustand. Die Fanpage finden Sie hier!

„Jugend macht Kunst“ – Kunstwettbewerb zur Gestaltung der Parkbühne Brandis

Forum auch in der Sommerpause aktiv!

Im Park der Stadt Brandis befindet sich eine Bühne, die derzeit eher vollgeschmiert als künstlerisch gestaltet ist. Zudem unterliegt die Bühne dem Verfall. Im Rahmen des Projektes „Jugend macht Kunst“ will nun das Forum für Demokratie und Vielfalt unter dem Motto „Gemeinschaft“ zunächst einen Kunstwettbewerb zur Gestaltung der Parkbühne durchführen und anschließend den besten Vorschlag an der Bühne mit freiwilligen Jugendlichen und zwei Künstlern umsetzen.

Dies ist getragen von dem Gedanken „Die lebendige demokratische Bürgergesellschaft des Landkreises Leipzig beteiligt sich aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben.“ Um nun die Bühne gestalten zu können, ruft das Forum die Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen aus Brandis auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und Vorschläge für die Umsetzung einzureichen. Der Wettbewerb startet am 10.09.2012 und endet am 20.09.2012. Es werden Einsendungen von Einzelpersonen genauso gewertet, wie von Gruppen.
Für die Bühne mit einer Länge von 17,00 m und einer Höhe von 2,40 m sowie einem Sockel von 1,10 m Höhe erwartet das Forum Entwürfe, die mit Hand gezeichnet worden sind. Zulässig sind jede Art von Stiften, Farben, Techniken die zum „Malen“ gehören. Zulässig sind hingegen nicht: am PC entworfene Vorschläge, Collagen oder sonstige „technische“ Gestaltungen. Die genauen Wettbewerbsbedingungen kann man hier zum Nachlesen herunterladen.
Die Abgabe der Entwürfe mit Angabe der oder aller Entwurfsverfasser sind bis spätestens 20.09.2012 zu den Schulzeiten bei den Schulsozialarbeitern der Mittelschule Brandis oder Gymnasium Brandis einzureichen. Maßstäbliche Vorlagen (1:30) für die Entwürfe kann man ebenfalls bei den Schulsozialarbeitern erhalten.
Die Brandiser Bevölkerung hat im Rahmen des Brandiser Herbstfestes am 22.09.2012 die Gelegenheit, die Entwürfe im Rathaus von 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Ratssaal zu bewerten. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dann auch auf dieser Seite online abzustimmen. Aus den 10 besten Entwürfen wird dann von der Jury (Mitglieder des Forums, Schüler und die Künstler) der beste Entwurf ausgewählt. In der Woche vor den Herbstferien wird der ausgewählte Entwurf auf der Bühne umgesetzt.
Das Forum hat für den ersten Platz ein Preisgeld von 100,00€ ausgelobt, der zweite Platz erhält 75,00€ und der dritte Platz 50,00€. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Bereits am 26.09.2012 tritt die Jury zusammen, um den Siegerentwurf auszuwählen.
Danach beginnt die Sanierung und Umsetzung. Am 18.10.2012 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr wird die neue Bühne im Rahmen eines kleines Festes mit Musik an die Brandiser Bevölkerung übergeben und feierlich eingeweiht. Hier werden dann auch die Geldpreise für die drei besten Künstler übergeben.
Das Projekt wird in Kooperation mit der Schulsozialarbeit in Brandis (Kindervereinigung Leipzig e.V.) durchgeführt und finanziell durch „Lokaler Aktionsplan im Landkreis Leipzig“ sowie der Stadt Brandis unterstützt.