Schüler und Schülerrinnen rufen Facebook-Seite ins Leben

Seite für den Kunstwettberwerb online

Schüler und Schülerinnen der Mittelschule Brandis haben in Zusammenarbeit mit Frau Straßburger eine Facebookseite für den Kunstwettbewerb „Jugend macht Kunst“ gestaltet. Dort finden sich auch einige Bilder von der Bühne im heutigen Zustand. Die Fanpage finden Sie hier!

„Jugend macht Kunst“ – Kunstwettbewerb zur Gestaltung der Parkbühne Brandis

Forum auch in der Sommerpause aktiv!

Im Park der Stadt Brandis befindet sich eine Bühne, die derzeit eher vollgeschmiert als künstlerisch gestaltet ist. Zudem unterliegt die Bühne dem Verfall. Im Rahmen des Projektes „Jugend macht Kunst“ will nun das Forum für Demokratie und Vielfalt unter dem Motto „Gemeinschaft“ zunächst einen Kunstwettbewerb zur Gestaltung der Parkbühne durchführen und anschließend den besten Vorschlag an der Bühne mit freiwilligen Jugendlichen und zwei Künstlern umsetzen.

Dies ist getragen von dem Gedanken „Die lebendige demokratische Bürgergesellschaft des Landkreises Leipzig beteiligt sich aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben.“ Um nun die Bühne gestalten zu können, ruft das Forum die Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen aus Brandis auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und Vorschläge für die Umsetzung einzureichen. Der Wettbewerb startet am 10.09.2012 und endet am 20.09.2012. Es werden Einsendungen von Einzelpersonen genauso gewertet, wie von Gruppen.
Für die Bühne mit einer Länge von 17,00 m und einer Höhe von 2,40 m sowie einem Sockel von 1,10 m Höhe erwartet das Forum Entwürfe, die mit Hand gezeichnet worden sind. Zulässig sind jede Art von Stiften, Farben, Techniken die zum „Malen“ gehören. Zulässig sind hingegen nicht: am PC entworfene Vorschläge, Collagen oder sonstige „technische“ Gestaltungen. Die genauen Wettbewerbsbedingungen kann man hier zum Nachlesen herunterladen.
Die Abgabe der Entwürfe mit Angabe der oder aller Entwurfsverfasser sind bis spätestens 20.09.2012 zu den Schulzeiten bei den Schulsozialarbeitern der Mittelschule Brandis oder Gymnasium Brandis einzureichen. Maßstäbliche Vorlagen (1:30) für die Entwürfe kann man ebenfalls bei den Schulsozialarbeitern erhalten.
Die Brandiser Bevölkerung hat im Rahmen des Brandiser Herbstfestes am 22.09.2012 die Gelegenheit, die Entwürfe im Rathaus von 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Ratssaal zu bewerten. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dann auch auf dieser Seite online abzustimmen. Aus den 10 besten Entwürfen wird dann von der Jury (Mitglieder des Forums, Schüler und die Künstler) der beste Entwurf ausgewählt. In der Woche vor den Herbstferien wird der ausgewählte Entwurf auf der Bühne umgesetzt.
Das Forum hat für den ersten Platz ein Preisgeld von 100,00€ ausgelobt, der zweite Platz erhält 75,00€ und der dritte Platz 50,00€. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Bereits am 26.09.2012 tritt die Jury zusammen, um den Siegerentwurf auszuwählen.
Danach beginnt die Sanierung und Umsetzung. Am 18.10.2012 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr wird die neue Bühne im Rahmen eines kleines Festes mit Musik an die Brandiser Bevölkerung übergeben und feierlich eingeweiht. Hier werden dann auch die Geldpreise für die drei besten Künstler übergeben.
Das Projekt wird in Kooperation mit der Schulsozialarbeit in Brandis (Kindervereinigung Leipzig e.V.) durchgeführt und finanziell durch „Lokaler Aktionsplan im Landkreis Leipzig“ sowie der Stadt Brandis unterstützt.


Brandis fegt Hass und Gewalt in die Tonne

Forum gegen Extremismus und Gewalt ruft zum „Putzen“ am 06. Mai 2012 auf!

Seit Herbst 2011 trifft sich regelmäßig das Forum gegen Extremismus und Gewalt. Mit der Aktion „Brandis fegt Hass und Gewalt in Tonne“ geht das Forum nun an die Öffentlichkeit. Dazu wurde in alle Haushalte dieser Flyer verteilt:

Flyer des Forums zum Aktionstag "Brandis fegt Hass und Gewalt in die Tonne"

 

Auf der Rückseite des Flyers ruft das Forum die Brandiser Bevölkerung zur Teilnahme auf:

Liebe Brandiserinnen und Brandiser,

die Ereignisse im Oktober 2009, als rechte Schlägertrupps ein Fußballspiel für ihre Zwecke missbrauchten, haben wir mit Erschrecken zur Kenntnis nehmen müssen.

Nach diesem Überfall hat der Stadtrat mit einer Resolution sehr deutlich gegen Rechtsextremismus und Gewalt Stellung bezogen. Danach wurde mit Hilfe des Kulturbüros Sachsen e.V. der Vorfall auf dem Sportplatz im einem Ausschuss des Stadtrates aufgearbeitet.

Ergebnis dieser Arbeit ist, dass in Brandis latent demokratiefeindliche Strömungen vorhanden sind, die ein Klima der Angst für unsere Bürger erzeugen. Es wurde auch deutlich, dass man diesen Tendenzen nur begegnen kann, wenn man die Bürgerschaft und damit die demokratischen Kräfte der Stadt Brandis einbezieht.

Daher ist im Herbst 2011 das Forum „Gegen Extremismus und Gewalt“ entstanden, in dem sich nicht nur der Bürgermeister und die Stadträte, sondern auch Mitbürger engagieren.

Der Herbst 1989 repräsentiert den Drang der Menschen zu Demokratie und Freiheit. Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, dass keine menschenverachtende und antidemokratischen Mitbürger, Gruppierung, Gedankengut das Stadtbild von Brandis prägen. Wir wollen unsere Stadt nicht Schlägern überlassen.

Wir wollen, dass unsere Kinder in einem Klima ohne Angst aufwachsen können.

Daher wollen wir am 06. Mail 2012 unsere Stadt putzen. Entfernen wir gemeinsam menschenverachtende Aufkleber oder deren Reste und Parolen. Wir wollen damit ein erstes Zeichen für den Willen der Brandiser Bürger für eine soziale, sichere und weltoffene Stadt setzen.